AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung des Ferienhauses „Refugium“ zur Beherbergung von Gästen. Alle Leistungen des Vermieters erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Beherbergungsvertrag

Der Beherbergungsvertrag kommt zustande, wenn der Anbieter die Buchungsanfrage des Gastes schriftlich bestätigt. Die Annahme erfolgt ausschließlich per E-Mail.

Vertragspartner sind der Vermieter/ Anbieter und der Gast. Hat ein Dritter für den Gast bestellt, haftet er dem Vermieter gegenüber zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag, sofern dem Vermieter eine entsprechende Erklärung des Dritten vorliegt. Der Gast ist verpflichtet, die Buchungsbestätigung auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Weicht die Buchungsbestätigung von der Buchungsanfrage inhaltlich ab und erhebt der Gast hiergegen nicht umgehend Einwendungen, so gilt der Inhalt der Buchungsbestätigung als vertraglich vereinbart.

Leistungen, Preise, Zahlung, Aufrechnung

Der Vermieter ist verpflichtet, das vom Gast gebuchte Ferienhaus bereitzuhalten und die ggf. vereinbarten Leistungen zu erbringen. Das Ferienhaus entspricht dem Ausstattungsstandard einer durchschnittlichen Mietwohnung. Eine Gewähr übernimmt der Anbieter nur für ausdrücklich zugesagte Ausstattungsmerkmale laut Beschreibung, nicht dagegen für die subjektive Qualität der Ausstattung (z.B. Klimaanlage oder ähnliches).

Der Gast ist verpflichtet, die für die Überlassung des Ferienhauses und die von ihm in Anspruch genommenen Leistungen ( z.B. Brötchenservice) vereinbarten Preise des Vermieters zu zahlen. Dies gilt auch ausdrücklich für vom Gast veranlasste Leistungen und Auslagen des Vermieters an Dritte. Sämtliche Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein.

Der Gast ist verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben über die Anzahl der Personen zu machen, die das Ferienhaus belegen. Das Ferienhaus steht maximal für die in der Buchungsbestätigung genannte Anzahl von Personen zur Verfügung. Die Belegung mit einer darüber hinausgehenden Anzahl von Personen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Der Preis für die Überlassung des Ferienhauses erhöht sich in diesem Fall auf den bei entsprechender Belegung vom Vermieter allgemein berechneten Preis.

Die Zahlung des für die Überlassung des Ferienhauses vereinbarten Preises, sowie für die mit dem Gast vereinbarten zusätzlichen Leistungen, ist mit Abschluss des Beherbergungsvertrags fällig. Sie hat zu diesem Zeitpunkt vorab zu erfolgen, es sei denn der Anbieter hat gegenüber dem Gast einer anderen Zahlungsweise ausdrücklich zugestimmt.

Der Vermieter behält sich vor, von dem Gast vor der Anreise eine angemessene Vorauszahlung auf den für die Überlassung der Ferienwohnung vereinbarten Preis sowie die mit dem vereinbarten weiteren Leistungen zu verlangen. Sofern eine Vorauszahlung mit der Buchungsbestätigung verlangt wird, ist diese am 5. Tag nach der Übermittlung der Buchungsbestätigung fällig. Kann der Anbieter bis zum 5. Tag nach der Übermittlung der Buchungsbestätigung keinen Zahlungseingang verbuchen, und wird diese auch nicht nach Verstreichen einer vom Anbieter gesetzten angemessenen Nachfrist mit Ablehnungsandrohung geleistet, so ist der Anbieter berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Er muss dies dem Gast schriftlich mitteilen. Vom Vermieter werden Stornierungskosten erhoben.

Rücktritt vom Vertrag (Stornierung)

Stornierungen haben ausschließlich schriftlich oder über die Webseite selbst zu erfolgen.

Ein Rücktritt des Gastes von dem mit dem Vermieter geschlossenen Vertrag bedarf der schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Erfolgt diese nicht, so ist der vereinbarte Preis aus dem Vertrag auch dann zu zahlen, wenn der Gast die vertraglich vereinbarten Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Dies gilt nicht in Fällen des Leistungsverzuges des Vermieters oder einer von ihm zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung.

Stornierungen müssen schriftlich oder über die Webseite selbst gegenüber dem Vermieter erfolgen, es sei denn der Anbieter stimmt einer mündlichen Stornierung zu. Als Stornierungstag gilt der Tag des Zugangs der Stornierung beim Vermieter.

Stornierungskosten:

bis 10 Tage vor Anreise/Buchungsbeginn: kostenfrei

bis 5 Tage vor Anreise/Buchungsbeginn: 50% des Mietpreises

ab 5 Tage vor Anreise/Buchungsbeginn: 100% des Mietpreises (keine Stornierung möglich)

Erscheint der Gast am Anreisetag nicht bis spätestens 22.00 Uhr gilt der Vertrag als storniert. Es gilt die Stornierungsregelung.

Ferner ist der Vermieter berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, wenn z. B.
höhere Gewalt oder andere vom Anbieter nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen, beispielsweise Angabe falscher Tatsachen, z.B. in der Person des Gastes, die Ferienwohnung zu anderen als zu Wohnzwecken genutzt wird,
 der Anbieter begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung die Sicherheit des Vermieters oder das Ansehen des Vermieters in der Öffentlichkeit gefährdet.

Der Vermieter hat den Gast von der Ausübung des Rücktritts- bzw. Kündigungsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Bereits geleistete Vorauszahlungen sind unverzüglich zu erstatten. Bei berechtigtem Rücktritt bzw. bei berechtigter Kündigung durch den Vermieter entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.

Hausordnung

Für das Fahrzeug des Gastes steht ein Parkplatz vor dem abgegrenzten Grundstück des Vermieters zur Verfügung. Das Abstellen erfolgt auf eigene Gefahr des Gastes. Der Vermieter übernimmt keine Haftung für Schäden oder Verlust/Diebstahl des Fahrzeuges.

Dem Gast stehen lediglich das gemietete Ferienhaus und die angrenzende Terrasse zur privaten Nutzung zur Verfügung. Der Garten gehört nicht zum Mietumfang.

Eine Unter- oder Weitervermietung des überlassenen Ferienhauses, ebenso deren Nutzung zu anderen Zwecken als Wohnzwecken sind nicht gestattet.

Der Gast hat das ihm überlassene Ferienhaus, sowie dessen Inventar pfleglich zu behandeln.

Die Unterbringung von Haustieren ist im Ferienhaus nicht gestattet.

Im Ferienhaus gilt ein Rauchverbot. Auf der Terrasse ist das Rauchen gestattet. Bei Zuwiderhandlungen kann der Vermieter eine Reinigungspauschale in Höhe von bis zu 200,00 € (netto) in Rechnung stellen.

Die Nutzung des Internets ist gestattet. Für eine widerrechtliche Nutzung des Internets haftet allein der Gast. Strafbare Handlungen, insbesondere widerrechtliche Seitenaufrufe und/oder Downloads werden zur Anzeige gebracht und strafrechtlich verfolgt.

Der Vermieter hat zum Ferienhaus ein uneingeschränktes Zugangsrecht, insbesondere wenn Gefahr in Verzug ist.

Das Veröffentlichen von Fotos des Grundstücks, des Ferienhauses, insbesondere der dort lebenden Personen ist untersagt. In Ausnahmefällen wird dies nur nach vorheriger Absprache gestattet.

Zusatzleistungen

Brötchenservice wird nach vorheriger Absprache, Bestellung spätestens bei Anreise, angeboten. Im Lieferumfang sind 4 Weizenbrötchen zu 3,50 € enthalten, Lieferung der Brötchen ins Ferienhaus erfolgt zwischen 7.45 - 8.30 Uhr.

Grill und Feuerstelle, im Privatgrundstück des Vermieters, können nur in Absprache mit dem Vermieter genutzt werden. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Zusätzliche Leistungen erfolgen nur nach vorheriger Absprache.

Haftung

Der Vermieter haftet nur für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag.

Eine Haftung des Vermieters für Wertgegenstände des Gastes, in und um das Ferienhaus wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen. Der Gast haftet für alle Schäden, die er, seine Mitreisenden oder seine Besucher am Mietobjekt, Ferienhaus, Terrasse und am Inventar, schuldhaft verursacht haben. Der Gast ist verpflichtet, dem Anbieter Schäden unverzüglich anzuzeigen. Dies gilt insbesondere auch für Schäden, die sich auch auf andere Bereiche auswirken können (z. B. Wasserschäden, Feuerschäden).

Ansprüche des Gastes verjähren nach sechs Monaten, Ansprüche des Vermieters verjähren in der jeweiligen gesetzlichen Frist.

An- und Abreise

Das Ferienhaus steht am Anreisetag ab 14.00 Uhr zur Verfügung. Die Anreise muss bis 22.00 Uhr erfolgen, es sei denn, ein späterer Anreisezeitpunkt wird vorab ausdrücklich mit dem Vermieter vereinbart. In Ausnahmefällen ist eine Anreise vor 14.00 Uhr möglich, wenn dies vorab vereinbart wurde.

Für den Fall darüber hinausgehender Schäden an der Ferienwohnung und/oder dem Inventar leistet der Gast noch vor Ort den für den Schadensersatz erforderlichen Geldbetrag in bar (§ 249 Abs. 2 BGB).

Am Abreisetag hat der Gast die Ferienwohnung bis spätestens um 11.00 Uhr zu räumen.Bei verspäteter Räumung kann der Vermieter gegenüber dem Gast Anspruch auf eine Zusatzzahlung geltend machen. Diese beträgt
 40,00 € (netto) bei einer Räumung nach 11.00 Uhr aber vor 14.00, nach 14.00 Uhr sind 100 % des vereinbarten Übernachtungspreises/Nacht vom Gast zu zahlen.

Darüber hinaus hat der Vermieter Anspruch auf Ersatz aller ihm aufgrund einer verspäteten Räumung entstehenden Schäden.

Die Räumung gilt erst als bewirkt, wenn auch alle Schlüssel an den Vermieter oder seinen Vertreter abgegeben wurden. Hierzu kann der Gast, wenn dies mit dem Vermieter zuvor ausdrücklich vereinbart wurde, alle Schlüssel im Türschloss(außen) des Ferienhauses hinterlassen. Bei Verlust eines oder mehrerer Schlüssel hat der Gast dem Vermieter Schadensersatz für deren Neuherstellung und ggf. für den Einbau neuer Schlösser zu leisten.

Datenschutz

Die vom Gast angegebenen persönlichen Daten werden vom Vermieter nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Vertragsabwicklung erforderlich.

Refugium über Weimar